Mut zur Integration, Mut zur Willkommenskultur

Mein politischer Schwerpunkt im Landtag ist ganz sicher die Integrationspolitik . Es geht um Vielfalt, um Kulturen und um Werte. Und es geht so oft auch um Hilfsbereitschaft, um Menschlichkeit und um Würde. Die Flüchtlingskrise hat deutlich gemacht, wie wichtig eine gute Integrationspolitik ist. Dabei ist für mich von besonderer Bedeutung, auch die Sorgen, Ängste und Befürchtungen der Menschen ernst zu nehmen, die bereits hier leben. Nur so können die Menschen zusammengebracht werden und Integration gelingen. Der neue Integrationsplan für NRW wird hier helfen.

Flüchtlinge in NRW

Diese sogenannte Flüchtlingskrise hat die vergangene Zeit politisch sehr geprägt. Für mich war die Integration von Menschen, die zu uns nach Deutschland kommen, immer ein ganz wichtiger Schwerpunkt. Die vergangenen zwei Jahre waren für mich daher oft ein Wechselbad der Gefühle. Ich habe zuerst beobachten müssen, wie rechte Bewegungen stärker wurden und auch in Düsseldorf Pegida demonstriert hat. Ich war begeistert, wie sich die Düsseldorfer diesen Leuten entgegen gestellt haben, ich war stolz, wie in Düsseldorf und ganz Deutschland Flüchtlinge willkommen geheißen wurden. Und ich bin zunehmend besorgter, dass diese positive Stimmung sich oftmals verändert hat, Parteien wie die AfD im Aufwind sind.

Wir haben viele Menschen in Not aufgenommen und arbeiten noch heute daran, ihnen eine neue Heimat zu geben und zu helfen. Wir dürfen es aber nicht versäumen, auch unsere Bürgerinnen und Bürger einzubeziehen und mitzunehmen. Hier in Düsseldorf haben wir alle gemeinsam da eine gute Arbeit gemacht, mit den Menschen gesprochen, ihnen zugehört. Darauf bin ich sehr stolz. Dies müssen wir fortführen. Wir müssen Ängste abbauen.

Integration ist lange Arbeit

Integration ist nichts, was innerhalb von ein paar Monaten gelingen kann. Integration ist ein Prozess, der nie endet, der immer wieder neu gelebt werden will. Integration muss von allen Seiten gewollt werden – von den Alteingesessenen genauso wie von den neu hinzugekommenen. Ein wichtiger Schlüssel ist dabei die Bildung und auch in der aktuellen Flüchtlingskrise sind besonders die Bildungseinrichtungen gefragt.

,

Integration: Warum wir durch Zuwanderung wirtschaftlich gewinnen

/
Zuwanderung, Integration, Flüchtlinge - wir sprechen bei diesen Themen in der letzten Zeit scheinbar nur noch über Probleme und Herausforderungen. Dabei hat das Thema Zuwanderung auch eine ganz andere Seite: Wir profitieren wirtschaftlich ganz erheblich davon, dass Menschen zu uns nach Deutschland kommen!
,

Integrationsplan: Wir wollen es schaffen – und wir packen es an

/
Die Flüchtlingskrise ist eine große Herausforderung für unsere…

Flüchtlinge - Wir müssen drei Dinge anpacken

/
Wir schaffen das. Diesen Satz müssen wir nun mit Leben füllen, damit wir die Integration und die Aufnahme von so vielen Flüchtlingen wirklich schaffen. Ich habe drei Forderungen.
,

Wenn Flüchtlinge zur Schule gehen - Internationale Förderklassen

/
Viel wird in diesen Tagen darüber gesprochen, dass Bildung ein Schlüssel für Integration sei - und gerade jugendliche Flüchtlinge schnell in den Genuss von Schule und Schulbildung kommen sollen. Ich habe mir daher eine spezielle Förderklasse vor Ort angesehen.
,

Integration Point in Düsseldorf – Von neuen Wegen und alten Problemen

/
Die Bürokratie gehört zu Deutschland. Jedenfalls scheint dies oft so - und wo wir Einheimischen mit dem Behördendschungel schon oft herausgefordert sind, werden Menschen, die gerade aus Krisengebieten nach Deutschland geflohen sind, schlicht überfordert. Dies zu ändern ist der Anspruch des bundesweit ersten „Integration Point“ in Düsseldorf.
, ,

Flüchtlinge Thema im Landtag NRW

/
Die vielen Vertriebenen und Flüchtlinge, die derzeit NRW und Deutschland erreichen, beschäftigen natürlich auch uns Landtagsabgeordnete. Die SPD Fraktion bringt daher gemeinsam mit den Grünen zu einer Debatte um die Flüchtlingspolitik einen Antrag in den Landtag ein.
, , ,

Die schwierige Suche nach der Wahrheit

/
In der vergangenen Woche hat der Parlamentarische Untersuchungsausschuss zur Aufklärung der Verbrechen des Nationalsozialistischen Untergrunds mit den Zeugenvernehmungen begonnen. Damit steigen wir in die zentrale und wichtige Aufklärungsarbeit ein.
,

Die Flüchtlingskatastrophe im Mittelmeer: Wir müssen etwas tun!

Die Nachrichten der vergangenen Wochen vom Mittelmeer, die Fotos gekenterter Flüchtlingsboote, haben mich zu tiefst erschüttert. Wir müssen etwas tun, jetzt!
, ,

Flüchtlinge eine neue Heimat geben

Vor wenigen Tagen habe ich beim Neujahrsempfang der Heimatgesellschaft Benrath ein Grußwort gehalten. Dabei sollte es auch ausdrücklich um die Situation von Flüchtlingen in Düsseldorf und Benrath gehen. Mich bewegt dieses Thema sehr, daher veröffentliche ich hier mein Redemanuskript.