Wahlkreis

Heimat in meinem Quartier

Die Menschen haben ein wachsendes Bedürfnis nach Vertrautheit und sozialer Sicherheit. Sehnsuchtsort ist die „ Heimat“, die wir als Ausdehnung der eigenen vier Wände erleben, in unserem Stadtteil, in dem unsere Kinder aufwachsen, wir leben und alt werden möchten.

Heimat ist vor der Haustüre
Mit dieser Einsicht wächst das Bedürfnis nach Verwurzelung, nach Orientierung, nach Verbindlichkeit und nach einem festen Platz.

Allerdings spiegelt sich auch die gesellschaftliche Spaltung wieder in Arm und Reich in der Ghettoisierung

Die Wohnung und das Wohnumfeld sind wichtige Voraussetzungen für ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben. Deswegen ist es für mich ein Alarmzeichen, wenn Wohnraum in unserer Stadt immer teurer wird und für mittlere/ untere Einkommensgruppen nicht mehr bezahlbar ist.

Erholung im Grünen

In allen meinen Stadtteilen ist es erstaunlich, wie viele Grünanlagen, Erholungsgebiete, Parks es gibt, wir brauchen diese Naturerholungszonen.

Das Stadtgrün hat vielfältige Funktionen – von der Versorgung der Bevölkerung mit wohnungsnahen Spiel- und Erholungsflächen über die Verschönerung des Stadtteils, die Regulierung des Stadtklimas, die Produktion von Sauerstoff bis hin zur Bereitstellung von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen.

Jugendlandtag und Walburga Exkursion 249Die Freizeitparks in Niederheid und im Südpark
Mit den intensiven Spiel und Sportmöglichkeiten sind hier Angebote geschaffen für die Bedürfnisse von Kindern und Familien. Tiere zum Streicheln sind oft die ersten Bezugspunkte, die Kinder in einer Großstadt haben.
Grillpätze laden Familien und Freund ein zum gemeinsamen Feiern.

Jugendlandtag und Walburga Exkursion 416Die Urdenbacher Kämpe ist für mich eines der schönsten Naturschutzgebiete. Auf 361 ha erstreckt sich zwischen Garath und Hellerhof eine wunderschöne Naturlandschaft mit seltenen Tier- und Pflanzenarten.

Sie ist ein typisches Stück alter niederrheinischer Kulturlandschaft mit Obstwiesen und Kopfweiden – einfach eine Idylle. Sehenswert sind besonders die blühenden Obstbäume und auf den Weiden die Kühe und Pferde – ein wunderschönes und idyllisches Landschaftsleben

Die Auenlandschaft im Himmelgeister Rheinbogen gehören wegen ihres Reichtums an Pflanzen und Tieren zu den besonderen Lebensräumen unserer schützenswerten Natur. Der Bestand an seltenen Pflanzen- und Tierarten in der Auenlandschaft hat eine besondere Faszination auf mich.

Schlösser und Parkanlagen

Jugendlandtag und Walburga Exkursion 306Das Schloss Benrath ist mein Lieblingsschloss. Es ist ein kulturelles Highlight. Der einstige kurfürstliche Sommersitz vereint Architektur und Parklandschaft zu einem einzigartigen Gesamtkunstwerk.

Jugendlandtag und Walburga Exkursion 203Das Schloss Garath liegt ein wenig abseits von dem Trubel der Stadt. Erst spät wurde es von der Stadt erworben und die Grünanlage wurde der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das Schlossgebäude ist in Privatbesitz
Eine Besonderheit im Himmelgeister Rheinbogen ist der Schlosspark Mickeln mit dem gleichnamigen Schloss, der gleichzeitig Teil des Naturschutzgebietes ist, aber auch als Schöpfung des Gartenarchitekten Weyhe unter Denkmalschutz steht.

Jugendlandtag und Walburga Exkursion 089Auf der Südseite des 23 Hektar großen Südparks findet man die naturnahen Lebensräume Wasser und Wiese – „vor dem Deich“ genannt. Ausgangspunkt war ein tiefer Baggersee. Ein altes Industriegebiet verwandelten die Landschaftsarchitekten in eine Blüten- und Pflanzenpracht. Überall blühen wunderschöne Seerosen.

Der Weg durch den Wald führt von Vennhausen oder von Hassels aus direkt zum Unterbacher See. Bis zu 13,4 Meter tief, 87 Hektar groß und künstlich angelegt – das sind die Kennzahlen des Unterbacher Sees. Der „ökologisch wertvolle Freizeitsee“ ist Naherholungsgebiet und Biotop in einem.

Inzwischen hat sich der See zu einem herausragenden Naherholungsgebiet gewandelt. An dem von Wald gesäumten Gewässer kann man viele Wassersportarten ausüben: Segler, Surfer, Paddler, Ruderer und Angler kommen dort auf ihre Kosten. Am einzigen „zugelassenen“ Badegewässer der Stadt kann gleich an zwei Stränden gebadet werden.

Spielplätze zum Toben im Freien

Spielplätze müssen heute vielfältige Funktionen übernehmen – insbesondere im innerstädtischen Bereich, wo Räume, in denen sich Kinder frei und gefahrlos bewegen können, fehlen.

Verkehr

Wir haben hier im Süden einen großen Ballungsraum aus der Region und benötigen eine gut funtkionierende Verkehrsinfrstrstruktur, die den modernen Anforderungen an Mobilität gerecht wird. Dies gilt für den privaten wie für den gewerblichen Verkehr auf Straße, schien und Wasser. Ein wichtiger Baustein sind die Bahnhöfe im Süden Daher ist der Haltepunkt für den RRX unerläßlich.Und den bürgerfreundlichen Service und die Verkehrsknotenpunkte in Wersten / Holthausen.

Industrie / Arbeiten

Düsseldorf ist der zweitgrößte Industriestandort in NRW und vor allem hier im Süden ist die Industrie ansässig. Die industrielle Produktion war und ist eine Grundlage unseres Wohlstandes. Moderne Industrie geht eine enge Verbindung mit produktionsorientierten Dienstleistungen ein.